Kinderstunde als Vorbereitung auf die Kinderfreizeit

Die Kinderfreizeit kann kommen!

26.04.2015

Etwa 50 Kinder aus dem norddeutschen Raum trafen sich zum Kindergottesdienst mit dem Thema Abraham in Exter.

Peter Reinhardt, der Leiter des Kindergottesdienstes, hatte zum Thema eine Foto-Präsentation vorbereitet. Anhand der Fotos erzählte er anschaulich die Geschichte Abrahams. Angefangen bei seinem Aufbruch in das verheißene Land, die Trennung von Lot über das lange Warten auf den verheißenen Sohn und seine Liebe zu Gott.

Hintergrund des Themas ist die jährliche Kinderfreizeit in Hessenhöfe, die Mitte Mai bevorsteht. Ein Musical über Abraham wird eines der Höhepunkte dort sein. Im Kindergottesdienst war die Geschichte von Abraham Thema, um das Musical besser verstehen zu können.

„Mir lag besonders auf dem Herzen, den Kindern zu vermitteln, dass Abraham Gottes Freund war. Abraham hatte eine Verbindung zu Gott. Gott konnte zu ihm reden und Abraham war gehorsam“, fasst Peter den Kindergottesdienst zusammen. „Auch war ihm Frieden wichtig. Dafür gab er gerne das bessere Land an Lot ab.“

Im Anschluss an das gemeinsame Essen fand ein buntes Programm für die Kinder statt: Ponyreiten, Kinderschminken, Fußballspielen und vieles mehr. Ein kleiner Vorgeschmack auf die Kinderfreizeit, an der viele schöne Aktivitäten geboten werden. Die Vorfreude ist an diesem Wochenende stark geschürt worden. Die Kinderfreizeit kann kommen!

Anhand der Landkarte erklärt Peter den Weg Abrahams von Ur nach Kanaan.
Abraham war Gottes Freund. Gott konnte mit ihm wie mit einem Freund sprechen.
Im Anschluss an den Kindergottesdienst fanden Spiele für die Kinder statt.
Beim Ponyreiten kommen Pferdefans auf ihre Kosten.
Die Hüpfburg kommt bei den Kindern sehr gut an.